AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen von GentlemanCode
1 Allgemein
(1) Diese AGB gelten für alle Veranstaltungen, Seminare, Trainings und Publikationen, die bei
GentlemanCode durchgeführt, veranstaltet oder verkauft werden.
2 Anmeldung und Datenschutz
(1) Die Anmeldung zu unseren Trainings erfolgt telefonisch, schriftlich oder über Calendly. Wird die
Anmeldung telefonisch durchgeführt, wird nach Zustimmung des Teilnehmers die Sequenz
des Gesprächs, in dem die Anmeldung stattfindet, gespeichert. Die Anmeldung ist
verbindlich.
(2) Mit der Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer mit der elektronischen Speicherung
seiner angegebenen Daten einverstanden. Weiters bestätigt der Teilnehmer damit,
telefonisch kontaktiert werden zu dürfen und Informationen über Angebote oder nützliche
Tipps zu erhalten. Dies kann er jederzeit widerrufen.
(3) Das gebuchte Training ist für den Teilnehmer verbindlich. Terminverschiebungen durch
den Teilnehmer sind grundsätzlich als Absage zu werten. Im Einzelfall kann versucht werden
einen Ersatztermin zu finden. Rechtsanspruch auf einen Ersatztermin besteht keiner.
3 Ablehnung und Ausschluss von Teilnehmern
(1) GentlemanCode ist berechtigt, Teilnehmer ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
Bereits bezahlte Gebühren werden in diesem Fall zu 100% zurückerstattet.
(2) Teilnehmer, die wiederholt das Training stören, Anweisungen des Trainers nicht Folge
leisten, das Training zur Werbung oder dem Verkauf von Fremdprodukten oder
Veranstaltungen nutzen, können nach vorheriger mündlicher Abmahnung vom Training
ausgeschlossen werden. Die Trainingsgebühren sind in diesem Fall nicht rückzahlbar und
verbleiben bei GentlemanCode.
4 Absage durch den Veranstalter
(1) Das Training kann aus wichtigem Grund (zu geringe Teilnehmerzahl, Krankheit,..) vom
Trainer abgesagt werden. Die Absage erfolgt schriftlich oder telefonisch. In diesem Fall wird
ein Ersatztermin innerhalb der folgenden drei Monate angeboten. Ein etwaiger darüber
hinausgehender Schadenersatz ist jedenfalls ausgeschlossen.
5 Stornogebühren
(1) Bei Absage des Teilnehmers werden 30 % des gesamten Beitrags in Rechnung gestellt
bzw. einbehalten. Bei Absage innerhalb von 14 Tagen vor dem Start des Trainings werden
50% des gesamten Trainingsbeitrags in Rechnung gestellt bzw. einbehalten. Bei Absage
innerhalb von 7 Tagen vor Seminarbeginn und bei unabgemeldetem Nichterscheinen zum
Seminarbeginn werden 100 % des Beitrags einbehalten bzw. in Rechnung gestellt.
6 Was ist in den Trainingsgebühren inkludiert?
(1) Der Teilnehmer wird über die Inhalte des jeweiligen Trainings telefonisch aufgeklärt. Er findet diese auch schriftlich über die Anmeldung über das Calendly Tool.
(2) Jedenfalls nicht inbegriffen sind Kosten für Übernachtung, Verpflegung und An- und
Abreise.
7 Zahlung von Trainingsgebühren
(1) Die Gebühr wird nach Rechnungsstellung unverzüglich zur Zahlung fällig.
8 Foto-, Audio- und Videoaufzeichnungen
(1) Video und Audioaufnahmen des Trainings dürfen seitens der Seminarteilnehmer nur
nach vorheriger schriftlicher Genehmigung durch den Trainer angefertigt werden. Private
Fotos dürfen angefertigt werden, sofern alle abgebildeten Personen im Vorfeld ihre
ausdrückliche Einwilligung erteilt haben. Die Veröffentlichung dieser Aufnahmen in Medien
jeglicher Art (Internet, Print, etc.) bedarf der schriftlichen Genehmigung durch
GentlemanCode.
9 Haftungsbeschränkung
Die gesamte Teilnahme am Training und insbesondere die Teilnahme an praktischen
Übungen erfolgt freiwillig und auf eigenes Risiko des Teilnehmers.
Die Haftung des Veranstalters und des Referenten für etwaige Schäden wird ausgeschlossen
bzw. auf das gesetzlich mögliche Mindestmaß reduziert. Der Teilnehmer darf außerdem nur
an praktischen Übungen teilnehmen, wenn er körperlich und psychisch vollkommen gesund
ist.
10 Die berufliche Verwendbarkeit der Ausbildung
Bei allen Ausbildungen steht das private Interesse der Teilnehmer im Vordergrund. Die
Weitergabe von Lehrinhalten durch den Teilnehmer ist sowohl zu privaten wie auch
kommerziellen Zwecken untersagt.
11 Zusätzliche Bestimmungen
(1) Zusätzliche Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Vereinbarungen
oder die AGB insgesamt unwirksam sein oder werden, treten an Stelle der unwirksamen
Vereinbarungen rechtsgültige Vereinbarungen, die der/den Unwirksamen am nächsten
kommen.
(2) Nebenabreden bedürfen generell der Schriftform, dies gilt auch für die Änderung der
Schriftformklausel selbst.
(3) Diese AGB gelten sinngemäß auch für Fernlehrgänge, DVDs, Lehrvideos und andere
Publikationen von GentlemanCode, insbesondere was die Haftungsbeschränkungen und
Anwendbarkeit der Inhalte betrifft.
(4) Beschwerdeverfahren via Online-Streitbeilegung für Verbraucher (OS):
https://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht verpflichtet an einem
Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen und
erklären uns dazu auch nicht freiwillig bereit.
Stand 13.09.2021