Flirten lernen kann anstrengend sein. Wie du am Ball bleibst und Motivationstipps

Heute ein Thema zur Motivation. Persönlichkeitsentwicklung und Flirten lernen kann auf Dauer ganz schön anstrengend werden. Doch wie kannst du am Ball bleiben? Wie verhinderst du, dass es Phasen gibt, in denen du dich strak weiterentwickelst, um dann doch nur wieder Pause zu machen, um zurückzufallen? Der Lösung widmen wir uns heute!

Die Community rund um Persönlichkeitsentwicklung hat sich in eine sehr disziplinierte Richtung entwickelt. Pausen machen nur Versager, faullenzen ist die Sünde und der gesamte Lebensablauf muss durch neu geschaffene produktive Gewohnheiten durchzogen werden! Einmal im Monat ist CheatDay, da gibt’s dann Pizza – Yeyyy!

Dieser Sicht stehe ich sehr kritisch gegenüber! Das hält das doch kein Mensch auf Dauer durch. Es ist klar, dass es hier viele Rückfälle in alte Gewohnheiten zu verzeichnen gibt. Daher mein Tipp Nr. 1:

Arbeite hart aber gönn dir mindestens täglich etwas Schönes. Achte jedoch darauf, Belohnungen zu wählen, die dich nicht zusätzlich belasten.

  • Perfekt: Massage, Sex, Freunde, Therme, gut Essen, etc.
  • Okay: Zocken, Fernsehen, Lesen, etc.
  • Kontraproduktiv und nicht erholsam: Alkohol, Rauchen, etc.

Zum anderem steht die Frage im Raum, warum du dich eigentlich mit Persönlichkeitsentwicklung auseinandersetzt. Vermutlich um dein Leben noch mehr genießen zu können. Versaust du dir durch Regeln in sämtlichen Lebensbereichen dann nicht viel? Klar, manchmal sind Regeln wichtig – aber es gibt auch zu viel des Guten. Du solltest dein Leben genießen! Manchmal muss man dafür vorübergehend Kompromisse eingehen, doch der Verzicht darf sich nicht durchs gesamte Leben ziehen. Außerdem kommst du mit reiner Willenskraft nicht sehr weit. Diese ist irgendwann erschöpft, wenn du gegen Windmühlen kämpfst. Anstatt dich zusammenzureißen solltest du besser deinen Blickwinkel ändern. Daher rate ich zu folgendem, Tipp Nr. 2:

Fokussiere dich auf das, was du willst, nicht auf die Anstrengung. Mit erfüllendem Ziel vor Augen läuft die Arbeit gleich viel leichter. Definiere sie also eindeutig.

Tipp Nr. 3:

Wisse, warum du tust was du tust. Habe Listen, auf denen du genau notierst, warum du etwas machst. In schwachen Momenten gibt dir diese Liste Kraft und bietet eine Stütze, gegen faule Ausreden.

Tipp Nr. 4:

Viele denken, Motivation ist etwas das dir manchmal zufliegt. Doch das stimmt nicht. Es läuft andersrum. Du beginnst eine Arbeit und dann kommt die Motivation, nicht umgekehrt.

Nun möchte ich noch ein Phänomen erläutern. Du hast Bilder von dir im Kopf. Du hast dich selbst definiert. Du weißt genau, was du bist und was du nicht bist. Somit hast du ebenfalls ein Konzept davon, was dir zusteht und was nicht. Manchmal verändert sich dieses Bild zusammen mit deinem Wachstum. Es kommt allerdings häufig vor, dass dich diese selbst geschaffenen Grenzen auf deinem Platz halten, dich immer wieder hinunterziehen. Ob du es willst oder nicht, du hast keine Chance. So kommst du etwa im Fitnessstudio stehts an einen gewissen Punkt, brichst aber immer wieder ab. Oder du datest Ladys, küsst sie aber nicht. Ganz einfach, weil du dich nicht damit identifizierst, attraktiv für Ladys zu sein oder einen muskulösen Körper zu haben. Die Lösung für dieses Problem ist einfach. Tipp Nr. 5:

 

Kommuniziere mit dir auf eine positive Art. Lobe dich selbst und visualisiere dich beim Erreichen deiner Ziele. So durchbrichst du Grenzen, die du dir selbst geschaffen hast und entwickelst dich voran!

Ich hoffe diese 5 motivationalen Tipps helfen dir. Solltest du nicht nur Motivation, sondern auch einen Trainer wollen, der mit dir deinen Flirterfolg aufs nächste Level bringt, melde dich gerne zu einem kostenlosen persönlichen Gespräch.

Dein Wing

Fabi

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *