Flirten im Alltag – Flirts intensivieren

Hey Mann, cool das du wieder hier bist. Heute setzen wir uns wieder mit dem Flirten im Alltag auseinander. Letztes mal haben wir ja besprochen, wie hartnäckig du sein solltest. Du weißt außerdem bereits, wie du Ladys beim Flirten in deinen Bann ziehst, am besten eröffnest und was du dabei sagen kannst. Deine Ansprechangst solltest du nun auch im Griff haben und mit unangenehmem Druck umgehen können. Hast du noch Fragen dazu, bewirb dich für ein kostenloses Telefontraining – wir sind für dich da.

Du kannst deine Flirts aber noch auf viele weitere Arten intensivieren. Welche das sind besprechen wir heute. Zu aller erst einmal ist es von Vorteil, wenn du eine positive Stimmung ausstrahlst. Ein freundliches Lächeln wirkt Wunder, glaub mir. Die Ladys werden eher stehenbleiben, dich ebenfalls anlächeln und somit eine bessere Zeit mit dir verbringen. Du schaffst Vertrauen und bist gleichzeitig charmant, also nicht vergessen – Lächeln! Das bedeutet natürlich nicht, dass du sie durchgehend angrinsen sollst. Spiele mit deiner Mimik, du kannst ruhig auch mal ein wenig frech und herausfordernd sein. Erzwinge es aber nicht, freu dich auf die Konversation und du wirst deinen verführerischsten Lächler ganz natürlich zeigen.

Der zweite große Punkt um deine Flirts zu intensivieren ist der Augenkontakt. Nun, das sollte für dich kein Geheimnis mehr darstellen, hast du bestimmt schon 100x gehört. Deswegen hier noch die kleine Ergänzung 1. setze es auch um und 2. starre dabei nicht bis es euch beiden unangenehm ist. Es ist durchaus normal, immer wieder wegzusehen. Du kannst davon ausgehen, wenn du einen unangenehmen Druck dabei spürst, spürt sie ihn auch. Das möchtest du nicht. Viele verstehen es falsch, wenn sie hören, wie wichtig Augenkontakt ist und starren dann und denken, sie müssen den Druck aushalten. So ist das nicht gemeint, sieh sie an, lächle und mach dir keinen unnötigen Druck.

Der dritte und letzte Punkt, den es zu besprechen gilt, ist deine Tonlage. Deine Stimme sollte am Ende des Satzes nach unten gehen und generell nicht zu hoch sein. Klingt jeder deiner Sätze als würdest du eine Frage stellen, zeigst du Unsicherheit und vermittelst der Lady unbewusst, dass du dich unterordnest. Das ist alles andere als attraktiv. Du solltest also unbedingt darauf achten, ob du davon betroffen bist. Wenn du klingst als hätte sich Micky Maus auf eine Stecknadel gesetzt, achte bewusst darauf, mit tiefer Stimme zu sprechen. Das lässt sich nicht umgehen, wenn du Anziehung beim anderen Geschlecht auslösen möchtest. Um zu erkennen, ob du davon betroffen bist (selbst fällt einem das oft nicht auf) nimm dich beim Flirten auf und höre es dir im Nachhinein an.

Mit den heutigen 3 Tipps solltest du in der Lage sein, deine Flirts noch aufregender und somit erfolgsversprechender zu gestallten. Ich wünsche dir viel Erfolg! Nächstes mal auf diesem Blog geht’s damit weiter, wie du lange interessante Konversationen führen kannst und dir nie wieder die Gesprächsthemen ausgehen. Bis dann

Dein Wing

Fabi

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *