Sex – Dirty Talk

Kommen wir zu Dirty Talk, ein unglaublich wichtiges Werkzeug um Sex intensiver zu gestalten. Ob bei Rollenspielen oder einfach nur so, ob liebevoll oder dominant, er wird eine Menge Abwechslung ins Liebesspiel bringen.

Aber nicht nur das, du kannst ihn auch benutzen, um deine Lady bereits im Vorhinein richtig scharf zu machen, Fantasien vorzubereiten oder einfach nur, um sie in alltäglichen Situationen unglaublich geil auf dich zu machen. Diese Energie wird sich später entladen müssen, du wirst es nicht bereuen.

Zeige ihr, dass Dirty Talk okay ist, dass sie sich kein Blatt vor den Mund nehmen muss. Bist du sehr offen und verurteilst sie nicht, bringst stehts Neues ein, so wird sie sich ebenfalls sexuell öffnen. Glaub mir, dass willst du! Stell dir vor, all die wunderbaren Dinge, die oben beschrieben wurden, macht sie bei dir. Sie wird dir den Kopf verdrehen und genau das willst du! Ihr werdet euch gegenseitig bestärken und dein Sexleben wird einen großen Sprung nach vorne machen.

Klingt aufregend? Nun dann kommen wir zur eigentlichen Frage: Wie geht Dirty Talk überhaupt?

Zu allererst musst du verstehen, dass es darum geht, starke Emotionen zu entfachen. Je stärker diese sind, destso intensiver der Sex. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese positiv oder negativ sind. Allerdings unter einer Voraussetzung, es darf niemanden von euch aus dem Moment reißen. Ist etwas zu krass für den Partner, könnte das passieren. Der Verstand schaltet sich ein, es wird verurteilt und das wars mit dem Vergnügen. Daher gehe nach folgendem Plan vor:

  • Sei sexuell offen, verurteile sie niemals. So kann sie sich öffnen und ihr sexuelles Potenzial entfalten
  • Gehe voran, zeige erst vor. Lass sie spüren, dass es okay ist. Trau dich zuerst und initiiere den Dirty Talk
  • Steigere dich langsam. Für den Anfang probiere es mit liebevollen Komplimenten, ehe du sie als deine kleine Schlampe bezeichnest. Du siehst wie sie reagiert und ob du das ganze steigern kannst. Bleibe anfangs auch auf der Seite der positiven Emotionen und taste dich langsam in dominantere Bereiche vor.
  • Wie erregt sie ist, beeinflusst maßgeblich, ob sie mit ihrem logischen Verstand reagiert und aus dem Moment gerissen wird, oder ob der Dirty Talk ihre Filter passiert und zu noch intensiverem Sex beiträgt. Passe die stärke des Dirty Talks also daran an. Steigere dich langsam.

Mach ihr keinen Druck mitzuspielen. Anfangs wird sie es richtig geil finden und sich nach und nach selbst mehr einbringen wollen. Tut sie das nicht, könntest du beim Sex Dinge sagen, die eine Antwort erfordern. So zeigst du ihr Möglichkeiten, sich einzubringen. Ihre Hemmungen sollte sie nach und nach verlieren, wenn du alles wie beschrieben machst. Hat sie generell eine Abneigung gegen Dirty Talk, wirst du das nur schwer ändern können. Vermutlich ist sie sexuell generell verschlossen, was ein Indikator für einen schlechten Selbstwert sein kann. Sowas kann zu Manipulation und Dramen in Beziehungen führen. Pass bei solchen Ladys auf. Aber hey, vielleicht ist sie nur ein wenig schüchtern und muss auftauen – dann lohnt es sich auf jeden Fall. Oder sie mag Dirty Talk einfach nicht, ist aber trotzdem cool drauf. Leute also nicht zu früh die Alarmglocken. Es ist lediglich ein Warnsignal.

Kommen wir nun zur Frage, was du eigentlich sagen kannst. In diesem Fall werde ich dir keine Beispielsätze vorgeben. Das würde auswendig klingen und den Zweck verfehlen. Es geht beim Erlernen von Dirty Talk vielmehr darum, Hemmungen abzubauen, anstatt Sätze zu lernen.

Du, so wie du jetzt bist, bist ein absolutes Genie im Dirty Talk – garantiert. Es ist allerdings sehr wahrscheinlich, dass dieses Genie begraben liegt. Begraben unter deinen eigenen Filtern und Unsicherheiten. Wenn du aber beginnst, nach und nach zu verbalisieren, was du dir beim Sex gerade denkst, wirst du diese nach und nach abbauen. Höre auf deine innere Stimme, was dich gerade scharf macht, was du gerne sagen würdest, welche Fantasie du schonmal durchspielen wolltest und sage, was gerade noch so für dich geht. Wenn du in dich hörst, wirst du wissen was zu sagen ist. Das dir nichts einfällt, ist nicht das Problem. Das Problem ist, dass du nicht zulässt es laut zu sagen.

Hier mein Leitfaden, um Hemmungen beim Dirty Talk abzubauen.

  1. Beginne jetzt, schließe deine Augen und stell dir ein sexuelles Szenario vor. Spiele es durch, nimm dir 2 Minuten.
  2. Hast du in dem Szenario gesprochen? Perfekt! Falls nicht, geh es nochmal durch und achte darauf, was du in der Situation sagen würdest. Jetzt spiele die Fantasie nochmal durch, aber anstatt dir den Dirty Talk nur zu denken, sprich es laut aus. Klar, das kommt dir erstmal merkwürdig vor, aber es ist wichtig, dich mit solchen Sätzen vertraut zu machen.
  3. Jetzt tastest du dich bei echtem Sex langsam heran. Was hast du im Kopf? Nehmen wir an, du bist von ihren Brüsten fasziniert. Verbalisiere es. „Wow, deine Brüste sind der Hammer!“ Was würdest du gerne mit ihr anstellen, verbalisiere auch das. Hast du eine Fantasie parat, fang einfach damit an: „Aber Frau Lehrerin, die andern kommen gleich zurück“, und schau ob sie darauf einsteigt (manchmal ist es nötig, die Fantasie im Vorhinein abzusprechen, manchmal klappt es spontan). Egal ob sie gleich darauf einsteigt oder nicht, du bereitest sie darauf vor. Das Szenario ist gesetzt und trägt zumindest ein wenig zur Intensität bei.
  4. Beim nächsten Mal reicherst du dieses Kompliment an, ergänzt was du dich noch sagen traust, bis du irgendwann dabei angelangt bist zu sagen: „Fuck, deine Hammer Titten verdrehen mir den Kopf. Da würd ich gern meinen Schwanz durchstecken! Ja das würde dir gefallen, du kleine Schlampe. Meine! Ne, erstmal musst du mich verwöhnen, verdiene es dir!“ Das mag im ersten Moment sehr krass klingen. Ist sie bereits sehr erregt, wird es ihre und auch deine Geilheit unglaublich fördern.
  5. Mach dir nicht zu viel Druck, kein Meister ist vom Himmel gefallen. Taste dich langsam heran, Stück für Stück eliminierst du deine Filter. Dadurch hast du auch nicht die Gefahr, etwas zu sagen, dass den Moment ruinieren würde.

Noch etwas, achte darauf, mit ruhiger und tiefer Stimme zu sprechen. Du solltest dabei keinesfalls klingen, als würdest du eine Frage stellen. Steh zu dem was du sagst und schon bald bist du ein wahrer Meister des Dirty Talks. Viel Erfolg!

Dein Wing

Fabi

PS: Möchtest du den wahren Womanizer in dir entfachen, helfen wir gerne. Melde dich dazu doch einfach mal zu einem kostenlosen Telefontraining. Ganz ehrlich, wenn du die Chance nicht ergreifst, willst du scheinbar gar nicht gut mit Frauen werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *